DAHER-HCS: Page d’accueil » Fahrzeugpark » Schienentiefladewagen » mit Sondereinrichtungen » Uaai 823

Schienentiefladewagen mit Sondereinrichtungen mit sechzehn Radsätzen

Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen sechzehnachsigen Schienentiefladewagen mit Sondereinrichtungen und gekröpfter Ladebrücke.

Verfügbare Wagen

  • Uaai 823

Wagenausrüstung

  • gekröpfte Ladebrücke
  • sechzehn Radsätze
  • 7 Ösen je Wagenlängsseite zum Befestigen von Planen o.ä.
  • 4 Abstützkonsolen je Brückenkröpfung
  • Seilösen zum Abheben der Ladebrücken

Wagenskizze

Gattung U: Schienentiefladewagen mit Sondereinrichtungen mit sechzehn Radsätzen


PDF (119KB)

Technische Spezifikationen

Gattungszeichen mit BauartnummerUaai 823
Ladelänge (L) gekröpft in mm9500
Länge über Puffer (LüP) in mm37080
Abstand der Radsätze (a) in mm18260
Eigengewicht leer in t102,2
Eigengewicht der Ladebrücke in t46,4
Kleinster befahrbarer Gleisbogenhalbmesser in m80
Höchstgeschwindigkeit in km/h beladen100
Höchstgeschwindigkeit in km/h unbeladen100
Internationale VerwendungsfähigkeitRIV
Bauart der Handbremsebodenbedienbare Handbremse
Drehbarkeit der Drehgestellenein
Befahren von Ablaufbergennein
Höchstzulässiger Knickwinkel

Lastgrenzen in t

Lastgrenzen des Uaai 823
Lastgrenzen des Uaai 823

 

max. Tragfähigkeit in t


max. Tragfähigkeit des Uaai 823

Imprimer